mit ÖPNV durch Dortmund

Unsere 2. Fahrt am 23. Sept. mit Bus und Bahn durch Dortmund

Zuerst ging es durch die Aplerbecker Mark nach Aplerbeck. Die U 47 brachte uns zum Hbf, dort startete unser Fußweg durch die Münsterstraße.

Bei Betten Kalvelage erhielten wir eine kleine Führung durch den Juniorchef persönlich, und wir tranken Tee in einem türkischen Laden.

Weiter ging es mit dem  Bus zum Borsigplatz. Leider bekamen wir nun einen Regenschauer ab, drehten eine Runde, ließen uns leckere Nüsse aus dem "Muskara"-Laden schmecken und gingen dann weiter zur Dreifaltigkeitskirche - der Wiege des BVB. Wir unterstützten dann ein Projekt durch unser zahlreiches Auftreten im kleinen Esslokal "Kohldampf". Eine 2.Runde um den Borsigplatz schloss sich nun an, um dann weiter mit der Bahn zur Kampstraße zu fahren.

Die U 45 brachte uns schließlich zur Westfalenhalle, wo wir uns in den Rosenterrassen mit einer Tasse Kaffee stärkten.

Unsere Truppe war heute nicht klein zu kriegen!

Über Brünninghausen, Phönix-West und Hörde fuhren wir wieder zurück zum Freischütz.

Alle hatten ihren Spaß und waren um einige Informationen reicher.

 

Text und Fotos Angela

Wir starteten im August 2015 am Freischütz bei herrlichem Sonnenschein zur 1. Rundfahrt. Wir fuhren über Hörde zum Schultenhof an der Stockumerstraße, um dort den Bio-Bauernhof zu besichtigen und uns den 1.Kaffee  zu gönnen.

Weiter ging es mit Bus und Bahn in die Innenstadt, hier besichtigten wir das alte und neue Rathaus. Da es so heiß war ließen wir uns auch ein Eis schmecken, bevor die Fahrt weiterging nach Scharnhorst. Dort bummelten wir durch das Zentrum. Dann erreichten wir mit dem Bus Aplerbeck, sahen uns rund um die Georgskirche um und stärkten uns vor dem Haus Rodenberg mit Kaffee und Kuchen.

 

Organisation, Bericht und Bilder:Manfred und Angela S.